Salve!
AutorInnen
WiKu Reihen
Wirtschaft
Management
E-Government
Qualitätsmanagement
Wissensmanagement
F&E-Management
Post-Merger-Mgmt.
Personalführung
Organisationsstruktur
Konfliktmanagement
Managing Marketing
Managing Information
MBA Assignment
Kundenmanagemt.
Abfindungen
Qualität & Inspiration
Führungsinfosystem
Internat. Forschung
Jura
Kriminologie
Pädagogik
Phil. & Psy.
Sprach-/Kulturw.
Medizin/Gesundheit
Technik
Informatik
Naturwissenschaft
Belletristik
Informationen
BESTELLEN
Glücks-KLEE
Impressum
   
 




ISBN 3-936749-20-5. Preis: 24,85. Seiten: 160. Festeinband.

Hier direkt bei AMAZON bestellen:




>>> Hier geht es zu den anderen Bestellmöglichkeiten.


In diesem Buch werden relevante Bereiche des Informationsmanagements präsentiert und vertiefend diskutiert. 

In acht Hauptkapiteln werden für MBA-Studentinnen und Studenten, sowie Studierende aus vergleichbaren Disziplinen, in kurzer Form wichtige Theorien und Modelle dargestellt. 

Ziel des Buches ist es, vielfältige fundierte Anregungen für Assignments, Examen und Dissertationen anzubieten. Das Buch gliedert sich in folgende Hauptkapitel: 

Technologie & Software, Informationsverarbeitung in der Organisation, Projektmanagement, Risikomanagement, Kosten-Nutzen-Analyse, Knowledge-Discovery, Konflikte beim Informations­­management, Managing Information in der Anwendung, sowie Wissensfragen und Lösungshinweise.

Weitere Informationen zu der MBA-Reihe erhalten Sie unter www.mba.li

Ausführlichere Beschreibung des Inhaltes:

Ziel dieses Buches ist, das Gebiet „Managing Information“ für MBA-Studentinnen und Studenten darzustellen. Selbstverständlich ist das Buch ebenfalls für Studenten aus anderen Fachbereichen, so beispielsweise der Wirtschaftsinformatik oder der Betriebswirtschafts­lehre gleichermaßen geeignet. 

          Das MBA-Studium ist sehr praxisorientiert. Daher ist es notwendig, die präsentierten Theorien mit realen Inhalten aus dem eigenen Arbeitsbereich zu füllen.

          Dieses Buch möchte Anregungen geben, damit bei Assignments, Examen und Dissertationen die zu Grunde liegenden theoretischen Inhalte in guter Form darstellbar sind. Hierfür ist eine vertiefende Analyse notwendig, die mit Hilfe der beliebten Überblickswerke zum MBA-Studium nur schwer zu erreichen ist. Andererseits ist dieses Buch bewusst knapp gehalten, um der begrenzten Zeit der Studentinnen und Studenten gerecht zu werden.         

Im Gegensatz zu der umfangreichen kursbegleitenden Literatur ist dieses Buch bequem an einem Wochenende durchzuarbeiten. 

Die Themenstellungen in Assignments können sehr unterschiedlich sein. Bei dem gegebenen Umfang des Buches ist es daher nicht möglich, sämtliche Bereiche vertiefend darzustellen. Da großer Wert auf Verweise zu weiterführender Literatur gelegt wurde, lassen sich die eigenen Schwerpunktbereiche jedoch problemlos vertiefen. Neben vielfältigen Literaturhinweisen wurden zahlreiche aktuelle Internetquellen recher­chiert, die bei der Vorbereitung von Prüfungen ebenfalls sehr nützlich sind.

          Das Informationsmanagement wird in diesem Buch aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Neben Möglichkeiten der technischen Informationsverarbeitung, wird ebenso großer Wert auf die Darstellung der Möglichkeiten der expliziten Informationsgewinnung, Gefahren bei mangelhaften Informationen, Gewinnung von implizitem Wissen, Risiken bei Projekten der Informationsverarbeitung und Nutzung der vorhandenen Informationen für Kundenprojekte, gelegt. 

Das Buch behandelt folgende Themen: Technologie & Software, Informationsverarbeitung in der Organisation, Projektmanagement, Risikomanagement in IM Projekten, Kosten-Nutzen-Analyse, Knowledge Discovery, Konflikte beim Informationsmanagement, Anwendungs­beispiele sowie Wissens­fragen  & Lösungshinweise.

          Das Kapitel Technologie & Software analysiert die negativen Einflüsse bei manuellen Datensammlungen und verdeutlicht die vielfältigen Möglichkeiten, die die elektronische Datenverarbeitung bietet. Anschließend werden die grundlegenden Eigenschaften einer Datenbank und eines Datenbank-Managementsystems voneinander abgegrenzt und auf die Definition des Data Warehouses eingegangen. Ein weiterer Abschnitt beschäftigt sich mit dem Ablauf eines Data-Mining-Prozesses. Eine Einführung in die Bedeutung von WAN- und LAN-Netzwerken wird mit der Diskussion zur Bedeutung der Client-Server-Architekturen fortgesetzt und mit der Darstellung von allgemeinen Grundlagen des Internets abgeschlossen.

          Das Kapitel Informationsverarbeitung in der Organisation wird eingeleitet mit der Darstellung der klassischen Wertekette „Value chain“ von Michael Porter. Hieran schließt sich die Erweiterung zur „Supply Chain“ an. Das E-Commerce bewirkt vielfältige Veränderungen. Um diesen gerecht zu werden, ist die genaue Kenntnis des eigenen „Value Network“ von großer Bedeutung. Diesen Präsentationen folgen Überlegungen zu möglichen Bedrohungen für die Organisation. In diesem Zusammenhang werden die „Five Forces“ und die „Gattungsstrategien“ von Porter diskutiert. Auf die besonderen Bedrohungen durch aktuelle Marktentwicklungen geht das Modell der „Competitive Threats“ nach Bocij et al. ein. Der Wandel von Informationskanälen kann einen BPR-Prozess erforderlich machen, welcher, ebenso wie die SWOT-Analyse, in diesem Abschnitt Beachtung findet.

          Im Kapitel Projektmanagement werden grundlegende Modelle des Projektmanagements vorgestellt und anschließend die bei Ausschreibungen von europäischen Behörden geforderten Vorgehens­modelle präsentiert. Einführend werden Lifecyclemodelle, Wasserfall­modelle und das Spiralmodell von Boehm vorgestellt. Anschließend wird das deutsche V-Modell, das schweizerische HERMES-Modell sowie das britische PRINCE-Modell vorgestellt. Da das österreichische Bundesvorgehensmodell weitgehend dem deutschen V-Modell entspricht, wird im Rahmen dieses Buches auf eine vertiefende Diskussion verzichtet.

          Dieser Darstellung schließt sich das Kapitel Risikomanagement in IM Projekten an. Vorgehensmodelle können zwar Risiken in (Software-) Projekten minimieren, jedoch nicht ausschließen. Daher werden der Risikoidentifizierung, den Risikoquellen und der Risiko­analyse Aufmerksamkeit zu schenken sein.

          Vor und während Projekten zum Informationsmanagement ist das Kapitel Kosten-Nutzen-Analyse Gegenstand vielfältiger Analysen. Mit Bezug auf die Balanced Scorecard wird die Notwendigkeit der Betrachtung der Finanzperspektive, der Perspektive der Geschäfts­prozesse, der Wissens- und Potentialperspektive, sowie der Kunden­perspektive erläutert. Ergänzt werden diese Ausführungen durch die Gegenüberstellung von direkt messbaren und indirekten Kosten und Nutzen.

          Das Kapitel Knowledge Discovery beginnt mit einer Präsentation des „Spiral Model of Knowledge Creation“ von Nonaka & Takeuchi. Bei der weiteren Diskussion wird insbesondere die Umwandlung von implizitem zu explizitem Wissen betrachtet und mit Bezug auf Data-Mining-Produkte vertieft.

          Anschließend werden im Kapitel Konflikte beim Informations­mana­­gement die relevanten Spannungsfelder zwischen Unternehmens­vision, Unternehmensstrategie, Organisation, Technik und Personal fokussiert. Es werden in diesem Abschnitt verschiedene Ursachen für Konflikte beschrieben und Lösungsansätze präsentiert.

          Das Kapitel Managing Information in der Anwendung fasst verschiedene theoretische Konzepte im Hinblick auf die Anwendbarkeit in Bezug auf verbesserte Kundenorientierung zusammen.

          Schließlich kann das Kapitel Wissensfragen & Lösungshinweise zur Überprüfung des eigenen Lernerfolges genutzt werden.

_________________________________________________________________________


Für die wissenschaftliche Seite des Lebens: www.wiku-verlag.de und für die musikalische Seite des Lebens: Suzie Kerstgens und die Band KLEE www.kleemusik.de, www.klee-ralley.de  


_________________________________________________________________________