Salve!
AutorInnen
WiKu Reihen
Wirtschaft
Management
Internat. Forschung
Banken in China
Slowakei
Europäische AG (SE)
Währungsunion
Madagaskar
D-F Sicherheit
World Affairs
EU-Osterweiterung
Jura
Kriminologie
Pädagogik
Phil. & Psy.
Sprach-/Kulturw.
Medizin/Gesundheit
Technik
Informatik
Naturwissenschaft
Belletristik
Informationen
BESTELLEN
Glücks-KLEE
Impressum
   
 


Die ökonomischen Effekte einer EU-Osterweiterung auf die Agglomeration, Konzentration und Spezialisierung der Industrie in der EU

ISBN 978-3-86553-191-9, Preis 49,65 Euro






Kerndaten

KennNummer 5003820
ISBN-13 978-3-86553-191-9
ISBN-10 3-86553-191-1
EAN-Code 9783865531919
Titel Die ökonomischen Effekte einer EU-Osterweiterung auf die Agglomeration, Konzentration und Spezialisierung der Industrie in der EU
Verfügbarkeit Titel ist erschienen
Titel erscheint 16.03.2007
Hauptsprache Deutsch

Urheber

1 . Autor Scholz, Eva

Ausstattung - Umfang

Anzahl römische Seiten 7
Anzahl arabische Seiten 162

Ausstattung - Abbildungen

Anz. Abbildungen (SW) 29
Anz. Abbildungen (farbig) 7
Anzahl Tabellen (SW) 8

Ausstattung - Format, Produktform, Einband, Gewicht

Format (Höhe x Breite) 21,0 cm x 14,8 cm
Produktform Einband - flex.(Paperback)
Einbandart Paperback
Gewicht 230 Gramm

Preise

Gebundener Ladenpreis 49,65 EUR[D] (MwSt: Ermässigter)

Warengruppen-Systematik für den Buchhandel (neu: ab 01.01.2007)

Index 1 Hardcover, Softcover
Warengruppe 787 Wirtschaft/Internationale Wirtschaft

Schlagwortempfehlungen

EU
Agglomeration
Konzentration
EU Erweiterung
Einkommen
Region
Europa
Integration
Wirtschaftstheorie
Regionalpolitik
Außenhandelstheorie
Neue Ökonomische Geographie
Integrationsprozess
Strukturpolitik
Förderprinzip
Endogenisierung
Transportkosten
Zentrum-Peripherie-Modell
EU-15

Publikationshinweise - Hochschulschrift

Art(*) Dissertation
Hochschule(*) TU Berlin
aus dem Jahr(*) 2006

Texte + Zusätze

Inhalt
Während auf nationaler Ebene eine Angleichung der Pro-Kopf-Einkommen in der EU zu beobachten ist, nehmen die regionalen Disparitäten zu. Kern-Peripherie-Strukturen bilden sich heraus und spalten Europa in Gewinner und Verlierer steigender Integration. Welche Szenarien und Erklärungsvorschläge bietet die Wirtschafts­theorie? Inwieweit können die gewonnenen Aussagen für raumwirtschaftliche Prognosen zur regionalen Aufteilung der wirtschaftlichen Aktivität in den neuen Mitgliedsländern herangezogen werden? Wie effizient sind Maßnahmen euro­pä­ischer Regionalpolitik, die einer Zunahme bestehender regionaler Ungleichgewichte entgegenwirken sollen? Zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen werden die traditionelle und die Neue Außenhandelstheorie sowie insbesondere die Neue Ökonomische Geographie auf ihre raumwirtschaftlichen Fragestellungen untersucht und den empirischen Entwicklungen der vergangenen Integrationsprozesse in der EU gegenübergestellt. Es erfolgt eine Ausführung der Strukturpolitik der EU und ihre grundsätzliche Wirksamkeit. Ferner werden Vorschläge und Alter­nativen zu den bisherigen Förderprinzipien der EU aufgezeigt.

__________________________________________________________________

Für die wissenschaftliche Seite des Lebens: www.wiku-verlag.de und für die musikalische Seite des Lebens: Suzie Kerstgens und die Band KLEE www.kleemusik.de, www.klee-ralley.de