Salve!
AutorInnen
WiKu Reihen
Wirtschaft
Management
Internat. Forschung
Jura
Kriminologie
Pädagogik
Phil. & Psy.
Arendt & Jonas
Geldphilosophie
Bergpredigt
Wege die heilen
Um Gottes Willen
Frauenreisen
Eltern-Kind-Beziehung
Getriebener Mensch
Mobilitätsverhalten
Willenstraining
Sprach-/Kulturw.
Medizin/Gesundheit
Technik
Informatik
Naturwissenschaft
Belletristik
Informationen
BESTELLEN
Glücks-KLEE
Impressum
   
 


Dieses Werk wird zur Zeit überarbeitet. Die erste Auflage ist nicht mehr lieferbar.

Die zweite Auflage erscheint vsl. Anfang 2008.

Die Feldtheorie von Kurt Lewin zählt zu den einflussreichsten Theorien der Sozialpsychologie.

Aktuelle empirische Untersuchungen, die auf dieser Theorie aufbauen, sind jedoch inzwischen eine große Seltenheit.

Diese Lücke schließt das vorliegende Buch: basierend auf der Feldtheorie werden sechs Hypothesen abgeleitet und auf hohem statistischen Niveau überprüft. 

Die Untersuchung wurde in Zusammenarbeit mit 34 Transportunternehmen in fünf europäischen Ländern durchgeführt.


Das Buch beinhaltet folgende Gliederung:


Eine Kurzbiographie von Kurt Lewin ist dazu gedacht, die Aspekte zu beleuchten, unter denen die Theorie entstand. Es schliesst sich eine Einführung in die Grundlagen der Feldtheorie von Kurt Lewin und in die besonderen Begriffe, die im Zusammenhang mit dieser Theorie verwendet werden, an. Das Werk von Lewin zeigt Auswirkungen in die verschiedensten psychologischen Richtungen. Die Zusammenhänge zwischen der Feldtheorie und anderen psychologischen Theorien werden in einem separaten Kapitel dargestellt. Das Lebenswerk von Kurt Lewin umfasst auch andere bzw. weiterführende Gedankenansätze, z.B. zur Gruppendynamik oder dem Führungsstilverhalten. Diese Richtungen werden kurz diskutieren. Anschliessend werden für diese Arbeit wichtige Weiterentwicklungen der Feldtheorie dargestellt.

Grundlage der weiteren Teile dieser Arbeit ist ein Modell, in dem die theoretischen Inhalte auf das Anwendungsobjekt übertragen werden. Aus diesem werden die zu untersuchenden Hypothesen abgeleitet. Daran schliesst sich die Operationalisierung der Variablen mit Hilfe einer Voruntersuchung an. 

Der empirische Teil der Arbeit umfasst eine Hauptstudie in der Schweiz und eine weitere Untersuchung in einem Vergleichsgebiet. 

Die Ergebnisse der Untersuchung werden präsentiert und anschliessend sowohl in Bezug auf die Theorierelevanz, als auch auf Anwendungsaspekte interpretiert.

Es folgt ein Kapitel zur Methodenkritik, in dem entsprechende Aspekte diskutiert werden.  

Ein Kapitel zu weiterführenden Überlegungen beschließt die Betrachtung.

________________________________________________________________________

Für die wissenschaftliche Seite des Lebens: www.wiku-verlag.de und für die musikalische Seite des Lebens: Suzie Kerstgens und die Band KLEE www.kleemusik.de, www.klee-ralley.de


_______________________________________________________________________